SG Großkonreuth e.V.


Ihre nächsten Termine:
Jump to content.

U15 klettert an die Tabellenspitze

30 September 2013 12:58 von Tobias

Nach zwei weiteren Siegen in Folge konnte die U15 der Spielgemeinschaft SG Großkonreuth/ATSV Tirschenreuth den ersten Platz in der Tabelle der Kreisgruppe Stiftland einnehmen. Nach dem Spiel in Arzberg konnte man auf heimischem Geläuf den 1. FC Nagel mit 10:0 deutlich besiegen. Auch die SG Fuchsmühl war am 4. Spieltag den Spielerinnen und Spielern der SG Großkonreuth nicht gewachsen und kam mit 8:0 unter die Räder.

Aufstellung: König – Rieß, Sporrer, Mayer – Spöth, Blei, Müller, Burger, Zahn – Dybicki, Denk

Auswechslungen:   42.: Frank <-> Denk                                     Tore:    0:1 (1.) Julian Burger

55.: Denk <-> Spöth (RW)                                       0:2 (6.) Julian Burger

68.: Spöth <-> Dybicki (RW)                                    0:3 (16.) Fredy Dybicki

0:4 (22.) Fredy Dybicki

0:5 (45.) Fredy Dybicki

0:6 (54.) Franziska Zahn

0:7 (65.) Marcel Rieß

0:8 (68.) Fredy Dybicki

Von Anfangsnervosität war hier nichts mehr zu spüren. Durch das deutliche 10:0 am vergangenen Samstag gegen den 1.FC Nagel war das Selbstvertrauen diesmal deutlich gewachsen. Gleich der erste Angriff über Daniel Müller und Julian Burger fand das Ziel, wenn auch mit etwas Glück, da der Ball vom Fuchsmühler Keeper zum 1:0 in das Tor prallte. Fast die perfekte Kopie war das 2:0, als erneut der Schlussmann der Gastgeber den Ball nach einem Abschluss, wieder von Julian Burger nach Vorlage von Philip Denk, in die eigenen Maschen lenkte. Nach einer kurzen Verschnaufpause für Fuchsmühl fand Fredy Dybicki wieder zur Form aus dem Spiel gegen den VFB Arzberg und harmonierte zweimal glänzend mit Julian Burger, woraus das 3:0 (16.) und 4:0 (22.) resultierten. Spätestens jetzt war jeder Widerstand der SG Fuchsmühl gebrochen, was vor allem auch daran lag, dass Daniel Müller den körperlich robusten Spielmacher der Heimmannschaft quasi komplett aus dem Spiel nahm und dieser nach 25 Minuten völlig entkräftet ausgewechselt werden musste.

Auch nach dem Pausentee war wieder Fredy Dybicki, diesmal nach Vorlage von Lukas Blei, zur Stelle und machte den Hattrick mit dem 5:0 (45.) perfekt. Keine zehn Minuten ließ sich Spielmacherin Franziska Zahn, die freistehend im Strafraum der Steinwäldler zum Abschluss kam, nicht zweimal bitten und schob zum 6:0 ein (54.). Vorlagengeber hierfür war wieder einmal Julian Burger. An den nächsten Toren war dann erneut Fredy Dybicki beteiligt. Erst legte er für Marcel Rieß ab, der überlegt zum 7:0 (65.) vollendete, um dann selbst für das 8:0 (68.) zu sorgen. Nach einem Pass von Stefan Frank war er von drei Fuchsmühlern nur durch ein Foul im 16er zu stoppen, war aber trotzdem am schnellsten von allen wieder auf den Beinen, der Schiedsrichter ließ den Vorteil laufen, und Fredy Dybicki verwandelte sicher zum 8:0 Endstand.

Insgesamt betrachtet war die junge Mannschaft der SG Großkonreuth/Tirschenreuth den Spielern der SG Fuchsmühl zwar nicht unbedingt körperlich, dafür aber technisch und vor allem konditionell weit überlegen. Der Sieg geht damit auch in dieser Höhe in Ordnung.

Trotz zahlreicher Ausfälle aus schulischen und privaten Gründen, hat die U15 somit klar gemacht, dass die Mannschaft immer eine Herausforderung für andere Teams darstellt. Dennoch hoffen die Trainer Alex Schneider und Sebastian Gärtner aber auf eine bessere Personaldecke für das nächste Wochenende, da es sonst schwer werden wird auf Dauer den ersten Platz zu halten.


Read more

«
»