SG Großkonreuth e.V.


Ihre nächsten Termine:
Jump to content.

Relegationsspiel am Sonntag um 15:00 Uhr

2 Juni 2010 6:12 von Michl B.

Relegation zur Kreisklasse

Entscheidungsspiel: FC Tirschenreuth II – TSV Arzberg-Röthenbach am Donnerstag um 15 Uhr beim ASV Waldsassen. Verlierer steigt in die A-Klasse ab, Sieger ist 13. der Kreisklasse Stiftland und geht in die Relegation.

Spiel 1: Sieger FC Tirschenreuth II/TSV Arzberg-Röthenbach (13. Kreisklasse Stiftland) – SG Großkonreuth (Zweiter A-Klasse Stiftland) am Sonntag um 15 Uhr. Der Sieger ist Kreisklassist.

Mögliche Orte für Spiel 1:

FC Tirschenreuth II – SG Großkonreuth (beim TSV Neualbenreuth);

TSV Arzberg-Röthenbach – SG Großkonreuth (beim TSV Konnersreuth oder beim ATS Mitterteich)

TSV Friedenfels 2 – SG Großkonreuth 1:5

6 April 2010 12:25 von Sebastian

Aufstellung: Gärtner J. – Frank, Völkl, Gärtner S. – Lippert, Schaller, Pöllmann, Prokesch, Hecht – Bartsch Mi., Richtmann R.

Tore: 0:1 Prokesch (21.), 0:2 Pöllman (26.), 0:3  Bartsch (43.), 0:4 Richtmann (47.), 1:4 Henze (57), 1:5 Kraus/Eigentor (70.)

Unsere erste Mannschaft rückte zusätzlich zu den vielen Ausfällen mit nicht weniger als sieben angeschlagenen Spielern zu diesem Spiel an. Somit entstand vor dem Spiel ein ziemliches durcheinander und man hätte sich schon mit einer Punkteteilung zufrieden geben müssen. Dennoch hatte unser dezimiertes Team die Friedenfelser sehr gut im Griff und konnte einen Sieg einfahren. Dieser hätte aufgrund der katastrophalen Chancenauswertung aber deutlich höher ausfallen müssen.

Bereits von Beginn an spielten unsere Jungs teilweise mit Geschick, teilweise mit Glück und teilweise durch unvermögen des Gegners mehrere gute Chancen heraus. Doch erst in der 21. Minute traf David Prokesch zum 0:1. Nach einem Pressschlag im Strafraum mit  einem Verteidiger schlug der Ball halbhoch im linken Eck des Friedenfelser Tores ein. Daraufhin ließ unsere Truppe den Friedenfelsern kaum Zeit zum Atmen und erzielte in der 26. bereits das nächste Tor. Christoph Hecht legte auf Ralf Pöllmann ab und dieser verwandelte zum 0:2. Der Sturmlauf auf das Friedenfelser Tor dauerte zwar an, jedoch kam nun auch der TSV zu chancen. Durch Fehler in unserer durch die Bank angeschlagenen Defensivabteilung kam der Friedenfelser Stürmer Schraml zu mehreren Torchancen. Doch entweder vergab er diese kläglich, oder er scheiterte am hervorragend reagierenden Torwart Johannes Gärtner. Kurz vor der Halbzeit brach dann aber Stürmer Michael Bartsch den Wiederstand der Heimelf und sorgte mit einem abgefälschten Schuss auf das Friedenfelser Gehäuse für das wichtige 0:3 (43.)

Nach dem Seitenwechsel konnte unsere Truppe dann an die Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen und machte mit dem schnellen 0:4 in der 47. Minute alles klar. Wieder legte Christoph Hecht diesmal für Reini Richtmann auf und dieser vollstreckte. Genau 10 Minuten später fiel auch der Ehrentreffer der Friedenfelser. Durch einen eigentlich harmlos aussehenden Ball kam TSV’ler Henze vor Torwart Johannes Gärtner an den Ball und köpfte zum 1:4 (57.) ein. Danach lief das Spiel zwar immer noch ununterbrochen auf das Friedenfelser tor, doch die Chancenverwertung unserer Elf spottet jeder Beschreibung. Nur durch die Mithilfe des Friedenfelser Torwarts Kraus, der den Ball nach einer Flanke von Richtmann in das eigene Tor bugsierte fiel das längst überfällige 1:5 (70.)

Trotz des hohen Sieges hat man sich also nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert. Gegen Mannschaften wie den SV Waldsassen wird man deutlich weniger Torchancen herausspielen können. Daher sollte also klar sein an was zu arbeiten ist, falls man im Titelkampf weiterhin ein Wörtchen mitreden möchte.

Vorbereitung zur Rückrunde 2009/2010

2 Februar 2010 11:45 von Michl B.

Hallo Jungs!

es ist wieder so weit. Der Ball in Großkonreuth rollt wieder.

Bis demnächst im Training!

Zu jeder Trainingseinheit sind zusätzlich Laufschuhe mitzubringen!

Datum Zeit Art Ort
29.01.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
02.02.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
05.02.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
06.02.2010 16:30 Training im Indoor-Soccer Sportpark Untreusee/Hof
09.02.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
12.02.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
13.02.2010 14:15 Vorbereitungsspiel Holenbrunn
16.02.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
19.02.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
21.02.2010 14:00 Vorbereitungsspiel Waldershof II
23.02.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
26.02.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
28.02.2010 14:00 Vorbereitungsspiel Arzberg Röthenbach
02.03.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
05.03.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
07.03.2010 14:00 Vorbereitungsspiel SF Kondrau II
09.03.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
12.03.2010 19:30 Training Sportplatz Großkonreuth
14.03.2010 14:30 Saisonbeginn TSV Friedenfels

ATSV Tirschenreuth 2 – SG Großkonreuth 1:2

4 November 2009 14:26 von Sebastian

Aufstellung: Gärtner J. – Richtmann S., Schaller, Schmelzer M. – Bäuml, Meyer, Pöllmann (60. Gärtner S.) , Lippert, Prokesch (85. Frank) – Hecht, Richtmann R.

Das Spitzenspiel der A-Klasse Stiftland zwischen dem Erstplatzierten und dem Tabellendritten konnte unsere Mannschaft für sich entscheiden. Bereits in der 15. Minute erzielte Matthias Schmelzer nach einem Freistoß von Bäuml per Kopf das 0:1.  Unmittelbar darauf überlistete Stürmer Reinhard Richtmann den Torwart des ATSV Tirschenreuth zum 2:0 (17.). Zu diesem Zeitpunkt war dieser Spielstand durchaus gerechtfertigt, da unsere Elf wieder mal einen überragenden Start erwischte. Leider fiel man aber nach circa 30 Minuten wie in den Spielen zuvor in ein Loch und das Spiel wurde zusehends zerfahrener und unkontrollierter. Auf beiden Seiten zeigten sich Abspielfehler und überhastete Aktionen. Dennoch konnte der ATSV aber keine zwingenden Torchancen herraus spielen, da die Defensive um Libero Schaller hervorragende Arbeit leistete. Erst ein Strafstoß brachte den Anschlusstreffer für den ATSV. Nach einer undurchsichtigen Aktion in unserem Strafraum brachte Bäuml einen ATSV’ler zu Fall. Ob dieser Elfmeter berechtigt war ist schwer zu sagen, da Bäuml auch den Ball spielte. Dennoch entschied der Unparteiische auf Elfer und Steiner vom ATSV schoss unhaltbar für Torwart Gärtner zum 2:1 ein (36.)

Nach der Halbzeitpause kam unser Truppe zwar wieder besser ins Spiel, konnte aber vor dem Kasten des ATSV keinen Erfolg verbuchen. Oft wurde vor dem Tor zu überhastet geflankt, unsaubere Pässe gespielt oder man hatte schlicht und einfach Pech.  Bei einer besseren Chancenauswertung hätte das Spiel deutlich höher zu unseren Gunsten ausgehen müssen!

Nichts desto Trotz errang die Erste der SGG einen wichtigen Sieg im Kampf um einen Aufstiegsplatz. Man steht nur noch einen Punkt hinter dem Tabellenführer., obwohl man ein Spiel weniger hat.

Am nächsten Wochenende sind beide Mannschaften beim SV Pechbrunn zu Gast. Wirft man einen Blick auf die Tabellen so steht unsere Zweite als Außenseiter fest. Die Erste geht jedoch als Favorit ins rennen. Dennoch sollten unsere “Erstler” aber das Ergebnis aus der Vorrunde im Auge haben. Man verlor auf eigenem Gelände mit 1:3. Zieht man zusätzlich die hitzige Atmosphäre die oft in Pechbrunn bei den Fans herrscht mit in betracht, so dürfte klar sein das man den Gegner trotz der Favoritenrolle nicht unterschätzen sollte!

SG Großkonreuth – SV Waldsassen 4:2

30 Oktober 2009 16:08 von Sebastian

Aufstellung: Gärtner J. – Weidhas, Völkl, Richtmann S. – Meyer, Bartsch Mi. (50. Prokesch), Lippert, Pöllmann, Schaller – Richtmann R., Hecht

Unmittelbar nach dem Anpfiff markierte Pöllmann nach einem Zuspiel von Hecht das 1:0 (1.). Somit übte unsere Elf früh Druck auf den SV Waldsassen aus. Nur kurze Zeit später zeigten unsere Gäste aber, dass sie sich davon nicht einschüchtern ließen. Einen gut geschossenen Freistoß konnte Torwart Gärtner mit einer Glanzparade entschärfen (4.).  Leider hatte man aber etwas später Pech und der SV’ler Jaworin erzielte das 1:1 (25.). Dann drehten aber unsere Jungs noch einmal auf und Pöllmann überlistete denn Torwart der Waldassener mit einem eleganten Heber zum 2:1 (40.) und Völkl sorgte mit einem seiner immer gefährlichen Distanzschüsse für das 3:2 (45.). Direkt danach kam aber der SVW durch Hauer noch zum 3:2 Anschlusstreffer (45.). Doch unser Elf machte weiter Druck und schließlich erzielte Schaller in der 68. Spielminute per Kopf  den 4:2 Siegtreffer.

Insgesammt war es ein ausgeglichenes Spiel das unsere Mannschaft aufgrund er besseren Chancenverwertung gewann.

« Vorherige SeiteNächste Seite »